buecherei-frau-ava@noebib.at
  
 

Chronik

Im Jahr 1999 wurde zwischen der Pfarre Paudorf-Göttweig und der Marktgemeinde Paudorf ein Kooperationsvertrag zur Errichtung einer öffentlichen Bücherei in Paudorf abgeschlossen.

In diesem wurde festgelegt, dass die Gemeinde mit der Pfarre eine öffentliche Bücherei im ehemaligen Wirtschaftsgebäude des Hellerhofs einrichtet. Die Initiative zu dieser Büchereigründung ging von der bekannten Paudorfer Schriftstellerin Katharina Grabner-Hayden,damals Leiterin des katholischen Bildungswerks aus.

Benannt wurde die Bücherei nach Frau Ava, der ersten Dichterin deutscher Sprache, die um 1100 in Klein-Wien gelebt hat.

Unterstützt und gefördert wurde dieses Projekt vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung und den Bildungsstellen des Landes Niederösterreich. Zahlreiche fleißige ehrenamtliche MitarbeiterInnen trugen in all den Jahren zu einem erfolgreichen Betrieb der Bücherei bei.

Ziel der öffentlichen Bücherei Frau Ava ist es, nicht nur ein breites Spektrum an Literatur für erwachsene Leserinnen und Leser zu bieten, sondern besonders auch eine große Auswahl an wertvoller Literatur für Kinder ab dem Kindergartenalter zu bieten. Die Angebote werden kontinuierlich ergänzt. Abgerundet wird der Bestand durch spezielle neue Medien (DVD`s, Hörbucher,…), aktuelle Zeitschriften, sowie Gesellschaftsspiele für alle Altersgruppen, die sich großer Beliebtheit erfreuen.

Neben dem kontinuierlichen Angebot in der Bücherei selbst sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bemüht für die Gemeinde und ihre Leserschaft ein vielfältiges Vermittlungsprogramm zu bieten. Jährlich werden deshalb Angebote zum Beispiel für die örtliche Ferienbetreuung der Volksschulkinder mitgestaltet, Lesenächte in der Volksschule organisiert, sowie Lesungen für Erwachsene abgehalten.